Sa., 07. Mai, 19:30 Uhr

Kul­tur­sta­del | Musik

Willi Resetarits, Ernst Molden, Hannes Wirth, Walther Soyka – »Yeah«

Kar­ten

Willi Resetarits, Ernst Molden, Hannes Wirth, Walther Soyka - "Yeah"

Willi Restarits, Ernst Molden, Hannes Wirth, Walther Soyka – »Yeah«

Ernst Mol­den und Wil­li Rese­ta­rits – bei­de Ama­de­us-Preis­trä­ger 2017 – leg­ten im sel­ben Jahr mit ihren Lieb­lings­part­nern Soy­ka und Wirth die umju­bel­te Plat­te „Yeah“ vor und spie­len erst­mals in Groß­schö­nau die schöns­ten Lie­der der mitt­ler­wei­le mehr als zehn­jäh­ri­gen Zusam­men­ar­beit, inzwi­schen auch gewürzt mit eini­gen der belieb­ten Covers aus New Orleans und von Woo­dy Guthrie: »Hur­ra«.

Eine berüh­ren­de Zusam­men­ar­beit war es von Beginn an, schon der Ein­stei­ger „Ohne Di“ wur­de von Kri­tik und Publi­kum gefei­ert. Mit „Ho Rugg“ wur­de 2014 nicht nur ein künst­le­ri­scher Höhe­punkt abge­lie­fert, son­dern für 2015 auch der deut­sche Lie­der­preis abge­holt – erst­mals wur­de eine öster­rei­chi­sche Pro­duk­ti­on für die bes­ten Songs des deut­schen Sprach­raums geehrt.
Mit ihren Kon­zer­ten ver­zau­bern sie die Men­schen – die gemein­sa­men Auf­trit­te des „bes­ten­Sin­ger-Song­wri­ters auf Got­tes Erden“ (Wil­li Rese­ta­rits über Ernst Mol­den) und der „schöns­ten Stim­me der Welt“ (Ernst Mol­den über Wil­li Rese­ta­rits) funk­tio­nie­ren per­fekt und berüh­ren das Publi­kum vom Neu­sied­ler­see bis zum Bodensee.

Foto © Lukas Beck

Tickets kaufen!
 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen